Unsere Sprachschule

xmas

Man muss kein Künstler sein, noch nicht einmal Interesse an Kunst haben, um in der Sprachschule Bochum – bei SprachKunst erfolgreicher alle Sprachen wie Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch und Deutsch etc. zu erlernen.

Es geht darum, Ihre Lernfähigkeit durch Kreativität zu steigern! Wir alle sind kreativ! Aber oft wissen wir gar nicht, wie wir diese Fähigkeit in uns wecken sollen. Unsere Sprachschule Bochum hat einen Weg gefunden, unserem Klientel durch unsere Methode Sprachen effizienter,  mit mehr Freude am Lernen und somit nachhaltiger zu vermitteln. Das ist es, was wir mit SprachKunst versuchen!

So lernen Sie bei uns

Sprachschule Bochum

Unser Angebot an Sprachkursen in unserer Sprachschule im Luisenhof ist nicht nur groß, ( siehe Tabelle unser Angebot in unserer Sprachschule in Bochum ) sondern wird auch permanent überarbeitet, ergänzt und an seinem kreativen Ansatz gemessen.

Das heißt, unser SprachKunst Team bildet sich permanent weiter, damit SprachKunst in Bochum für Sie die richtige Sprachschule bleibt.

Und so arbeitet unsere Sprachschule, um das Erlernte in Ihrem Gehirn fester zu verankern:

Prof. Manfred Spitzer: „Lerninhalte werden von verschiedenen Arealen des Gehirns zugleich und interaktiv bearbeitet, es wird mit Ihnen geistig hantiert. Je mehr, je öfter, je tiefer, desto besser für das Behalten.“

  • Je intensiver wir uns mit Inhalten beschäftigen, desto eher hinterlassen sie Spuren im Gedächnis.Man denkt den Inhalt nochmals von einem anderen Blickwinkel aus, verarbeitet ihn dadurch tiefer und merkt ihn sich besser.
  • Lernen erfolgt nicht passiv, sondern ist ein aktiver Vorgang, in dessen Verlauf sich Veränderungen im Gehirn des Lernenden abspielen.
  • Emotionalität fördern und dadurch besser behalten. Ganz wichtig ist dabei ein schönes Lernumfeld . Es gibt kaum eine schönere Sprachschule als SprachKunst im idyllischen Luisenhof. Urlaubsatmosphäre mitten in Bochum! u.v.m

___________________________________________________________________________

Sprachschule Bochum

Interview 1: Claudia Seider / Gründerin der Sprachschule Sprachkunst im Luisenhof und Mr. Nosy, Reporter, vor Ort bei Sprachkunst in Bochum
Mr. Nosy: Wir befinden uns hier im schönen Luisenhof in Bochum, der sich Richtung Frühjahr zu einer idyllischen Oase der Ruhe und der üppigen mediterranen Pflanzenwelt mausert. Vor mir sitzt Claudia Seider, die Gründerin und Inhaberin von der Sprachschule Sprachkunst.Frau Seider, haben Sie Ihre Sprachschule Sprachkunst gezielt an so einem Ort eröffnet? 
Claudia Seider, Sprachkunst: Ja, auf jeden Fall. Ich kenne den Luisenhof seit meiner eigenen Schulzeit und habe ihn immer als besonders schön empfunden. Man weiß heutzutage wie wichtig positive Emotionen für den Lernfortschritt sind. Neueste Forschungsergebnisse belegen, dass Emotionen beim Lernprozess von erheblicher Wichtigkeit sind. Der emotionale Zustand, in dem neutrale Fakten gelernt werden, entscheidet darüber, in welchem Bereich des Gehirns sie gespeichert werden. Im Hippocampus werden positive Emotionen gespeichert, im Mandelkern negative. Da der Hippocampus das langfristige Speichern bewirkt, ist es also wünschenswert, emotional positiv zu lernen und dadurch besser und länger den Lernstoff zu behalten und die Abläufe des Assoziierens nicht durch Angst zu gefährden. Der kreative Umgang mit dem Erlernten ist nur in einer positiven Atmosphäre möglich. Aus diesem Grunde, haben wir ein angenehmes, künstlerisches Lernumfeld geschaffen und legen Wert auf kreative Anwendung des Lernstoffs. Der Luisenhof ist darum für unsere Sprachschule der ideale Standort.
Mr. Nosy: Damit sind wir schon beim Thema der Unterrichtsmethode von Sprachkunst. Was unterscheidet Ihre Sprachschule von anderen Sprachschulen in Bochum?
Claudia Seider, Sprachkunst: Das kann ich nur raten, denn ich weiß nicht was andere Schulen tun. Aber ich nehme an, dass wir die einzige Sprachschule sind, die nach neuesten Ergebnissen aus der Gehirnforschung arbeitet. Maßgeblich beteiligt an die Entwicklung dieser Unterrichtmethode war mein Mann, als neuropsychologischer Forscher an der Uni Bochum.Durch die intensive Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Ruhruniversität Bochum, hat Sprachkunst eine Unterrichtsmethode etabliert, die sich auf die neusten Forschungsergebnisse der Neurowissenschaft und der Sprachlehrforschung gründet.
Prof. Karl-Richard Bausch, Professor für Sprachlehrforschung an der Ruhruniversität Bochum / Professeur Associe`an der Universite`de Montreal , Shardad Rasmjou Abtlg. Prof.Dr.Dr.Onur Güntürkün, Professor für Biopsychologie am Institut für kognitive Neurowissenschaft . Literatur: Prof. Manfred Spitzer. 
So kann man sagen, dass die Schüler bei SprachKunst, durch Einbeziehung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse, schneller, effizienter und nachhaltiger lernen..........
Fortsetzung des Interviews unter:  IHRE KURSFORM

 

 

 

besonders Sprachen lernen- Sprachschule Bochum