Fortbildungen

… don`t forget your emotions!

 

Geschichten zu erzählen, wird im Berufsalltag sehr leicht vergessen. Denn besonders in unserer Arbeitswelt zählt die Vernunft, denn wir meinen, dass Geschichten mit rationalem Denken nichts zu tun haben. Aber es sind nicht Statistiken und Fakten die den Menschen umtreiben, sondern Emotionen, Erlebnisse und andere Menschen.

                  Rhetorik einmal anders!

Ganz einfach, weil wir es mit unserem heutigen Kenntnisstand in der Gehirnforschung einfach besser wissen sollten.

  • Unser limbisches System (oberhalb des Hirnstamms schließt sich das limbische System an. In der Evolution entstand das Limbische System in der Phase der Entwicklung der Säugetiere. Darum wird es auch als Säugerhirn bezeichnet, da es allen Säugetieren gemein ist. Es reguliert die für die soziale Natur der Säugetiere typischen Empfindungen wie Sorge um den Nachwuchs, Angst, Liebe, Lust, Spieltrieb und das Lernen durch Nachahmen.) arbeitet nach der typischen Art der Säugetiere. Dieses System versieht alle Informationen mit einer emotionalen Markierung.

 

  1. Im Erwachsenenalter sind die Merkmale unserer Persönlichkeit nur noch wenig veränderbar. Ausnahmen: Sehr starke positive oder negative emotionale Erlebnisse oder dauernde Wiederholungen neuer Erfahrungen

 

 

Empatische Kommunikation (Rhetorik Seminar)

 

TtheT – Train the Trainer

Coaching für Führungskräfte und Ausbilder die ihr Wissen an die Mitarbeiter einer Firma weitergeben sollen.